« zurück zur Übersicht

Eilenburger Rollski WK

Datum: 01.07.2012   Kategorie: Rollski

Vorschau
Am vergangenen Wochenende richtete der SV Lok Eilenburg in Paschwitz einen neuen Rollski Wettkampf aus.
Zunächst musste ein Bergsprint über 600 m in freier Technik im Einzelstart. absolviert werden.
Anschließend folgte ein Verfolger über 1 km, 3 km oder 6 km je nach Altersklasse.
Bei idealen Rollski Bedingungen Sonne, 20°C und etwas Wind gingen 68 Starter auf
die Strecke.
Die DSV Rollski Team Mitglieder Lydia Sabaditsch (SV Liebertwolkwitz), Sten Kaiser, Bastian Wiedemeier
und Sven Püschmann (alle SG Klotzsche) nahmen den Eilenburger Rollskilauf als Trainingswettkampf für
den FIS Rollski Weltcup in Markkleeberg mit und zeigten in ihren Altersklassen gute Leistungen. Die
Juniorin Lydia Sabaditsch siegte in der zusammengefassten Altersklasse mit den Damen mit deutlichem
Vorsprung vor der ehemaligen DSV Rollski Team Athletin Cindy Kießig (SV Trebsen), die jetzt nach einem
Jahr Babypause wieder auf Rollski trainiert. Sten Kaiser holte sich den Sieg bei den Herren. Max Bemmann (SV Liebertwolkwitz) lief mit 19 Sekunden Rückstand auf Platz 2 und Christian Falke (SV Trebsen) folgte mit 1:39 min. auf Platz 3. Vit Cerny aus der Tschechien brachte auf Platz 4 internationales Flair in die Veranstaltung.
Bastian Wiedemeier siegte im Verfolgungsrennen der Altersklasse Jugend 17/18  souverän.
Im Prolog lag Eric Böhme (SV Liebertwolkwitz) nur 2 sec. hinter Bastian, aber auf den
langen Geraden konnte er seine sehr guten Gleitfähigkeiten ausspielen und hatte am Ende 39 sec.
Vorsprung vor Eric Böhme. Mit 3:05 min. folgte Nico Winter (SV Lok Eilenburg) auf Platz 3.
Auch Sven Püschmann siegte mit 36 sec. Vorsprung vor Thomas Duesmann und Jonny Kossak
(beide SV Liebertwolkwitz). Bemerkenswert war, dass Marcel Bund (SG Klotzsche) in der AK
13/14 7 Sekunden schneller als Sven Püschmann war und folgerichtig seine Altersklasse gewann.
In den Schülerklassen gab es weitere Favoriten Siege der Sportler, die auch in der DSV Rollski
Tour vorne dabei sind. Laura Richter (SV Lok Eilenburg), Pauline Holzbrecher, Lena Maaß
(beide SV Liebertwolkwitz) und Marc Ole Gogol (SG Klotzsche) siegten in ihren Altersklassen.
Als Fazit bleibt festzuhalten, dass der Eilenburger Rollskilauf eine Bereicherung der
Rollskiwettkämpfe darstellt. Es hat viel Spaß gemacht und die Veranstalter haben eine
Fortsetzung im nächsten Jahr versprochen.
Text und Bilder:Detlef Schmidt
Ergebnisliste hier:

Dateianhänge

keine Dateianhänge vorhanden

Bildergalerie

Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau