« zurück zur Übersicht

Ski-Alpin: Eröffnung der Skisaison in Rugiswalde

Datum: 25.09.2017   Kategorie: Ski-Alpin

Vorschau
Eröffnung der Skisaison am Gerstenberg in Rugiswalde mit dem 38. Plastmattenpokal

Am vergangenen Wochenende 23./24.09.2017 fanden in Rugiswalde die ersten Skiwettkämpfe der Saison 2017/18 statt. Dank der vielen Helfer bei den Arbeitseinsätzen der letzen Wochen konnte der Ski- und Trainingsbetrieb auf der Plastmatte pünktlich vor den Herbstferien aufgenommen werden.

Die meisten Sportler trafen sich am Freitagnachmittag zu einem gemeinsamen Training, um sich mit den Bedingungen auf der Plastmatte vertraut zu machen. Nach den ersten zögerlichen Schwüngen kamen die Sportler immer besser in Schwung. Auch die Sporter, welche erstmals auf der Plastmatte trainierten, waren überrascht, wie gut man auch ohne Schnee trainieren kann – eine echte Alternative für den Herbst und schneearme Winter.

Am Samstag stand zunächst der traditionelle Regionalslalom auf dem Programm. In den verschiedenen Altersklassen (AK U8 bis zu den Masters Ü60) kämpften 42 Sportler aus 7 Vereinen aus Thüringen und Sachsen um die Podestplätze. Der jüngste Starter kam dieses Jahr vom SC Rugiswalde – Christoph Walter (Jahrgang 2012). Auch der älteste Teilnehmer Hans-Jörg Schmidt (Jahrgang 1940) startete für den heimischen Skiclub.
Nachdem im letzten Jahr unser Traditionsrennen so großen Anklang fand, wurde dieser Wettkampf auch dieses Jahr wieder ins Programm aufgenommen. So kämpften 11 Sportler der Altersklasse Ü40 und Ü60 um die Podestplätze, während die Schüler die Kampfrichteraufgaben meisterten.

Am Sonntag ging es dann beim 38. Offenen Plastmattenpokal wieder um die begehrten Pokale und wertvolle Sachpreise. In einem spannenden Finale hatte dieses Jahr Jonathan Biedermann aus Rugiswalde bei den Herren die Nase vorn. Milena Wiegand aus Erfurt fuhr bei den Damen die schnellste Zeit.

Unser herzliches Dankeschön gilt allen Teilnehmern aus nah und fern - insgesamt 7 Sportvereine -, den Sponsoren und nicht zuletzt den vielen Helfern, ohne die ein solches Wettkampfwochenende nicht zu organisieren wäre.

Vielleicht findet nächstes Jahr der ein oder andere Sportler mal den Weg nach Rugiswalde. Unsere thüringischen Sportsfreunde waren jedenfalls wieder begeistert von den Trainingsbedingungen. Selbstverständlich konnte auch am Morgen der beiden Wettkampftage noch trainiert werden, denn durch den Morgentau läuft der Ski besonders gut. Wenn man überlegt, dass an diesem Wochenende die meisten Sportler mehr Tore gefahren sind, als in so manchem Trainingslager auf dem Gletscher bleibt nur zu hoffen, dass nächstes Jahr noch mehr diese Gelegenheit nutzen.

Bis bald auf dem Rugiswalder Gerstenberg – dem alpinen Ski-Paradies der Sächsischen Schweiz – vom September bis April.

Text & Fotos: tthi (SC Rugiswalde)


Dateianhänge

Ergebnisse Ergebnisse Plastmattenpokal

Bildergalerie

Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau