« zurück zur Übersicht

Medaillen bei der Rollski-WM in Schweden

Datum: 07.08.2017   Kategorie: Rollski

Vorschau
Medaillen in den Einzel- und Teamentscheidungen der Rollski-Weltmeisterschaft im schwedischen Solleftea

Im zwölf Kilometer langen Klassik-Massenstart der Juniorinnen gab es bei den Rollski-Weltmeisterschaften Bronze für Julia Richter (SSV 1863 Sayda). Auf dem acht Kilometer langen Stadtkurs im Zentrum von Solleftea ging es bereits vom Start weg zur Sache, beim Schlussanstieg hinauf zum Skirollerstadion konnte dann jedoch keine Athletin dem Antritt der Russin Anna Zherebyateva, die am Donnerstag bereits Freistil-Weltmeisterin geworden war, folgen. Sie sicherte sich souverän ihren zweiten WM-Titel. Im Kampf um Silber und Bronze duellierte sich Julia Richter mit drei Schwedinnen, von denen Emma Larsson knapp vor ihr ins Ziel kam. Dahinter durfte sich die Skilangläuferin vom Bundesstützpunkt Oberwiesenthal allerdings über die Bronzemedaille freuen. Ihre Schwester Merle Richter (ebenfalls SSV 1863 Sayda) kam als 14. ins Ziel. „Nach den zwei Runden in der Stadt habe ich, als es in den Berg rein ging, vorne Druck gemacht und die Gruppe ein bisschen auseinander gezogen. Es war eine super Stimmung an der Strecke und das Rennen hat so richtig gefetzt“, so Julia Richter gegenüber dem SLL-Portal xc-ski.de.

Und auch zum Abschluss der Rollski-Wettbewerbe gab es nochmals eine Medaille für den Skiverband Sachsen zu feiern. Bei der WM-Entscheidung im Teamsprint der Juniorinnen mussten sich die Richter-Schwestern Julia & Merle lediglich den Norwegerinnen Kristin Austgulen Fosnaes und Amalie Honerud Olsen sowie den Schwedinnen Frida Karlsson und Emma Larsson geschlagen geben. Auf der je dreimal zu laufenden 1,3 Kilometer-Runde im Skirollerstadion von Solleftea konnten Norwegen, Schweden und Deutschland einen größeren Vorsprung auf den Rest des Feldes herausgelaufen. Merle fungierte als Startläuferin und übergab jeweils mit wenigen Sekunden Rückstand auf die Spitze, welchen Julia zweimal aufholte. In der finalen Runde musste sie jedoch beide Kontrahentinnen ziehen lassen, sicherte jedoch den ungefährdeten Bronzeplatz ab.

Text: SVS
Fotos: Antonio Richter


Dateianhänge

keine Dateianhänge vorhanden

Bildergalerie

Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau