« zurück zur Übersicht

Deutsche Schülermeisterschaft Ski alpin 2017

Datum: 28.03.2017   Kategorie: Ski-Alpin

Vorschau
Deutsche Schülermeisterschaft Ski Alpin am Oberjoch - Severin Thiele gewinnt mit dem Team Chiemgau-II den Team-Parallelslalom

Zum Abschluss der Saison 2016/17 fand am Oberjoch im Allgäu vom 24.-26. März 2017 die Deutsche Schülermeisterschaft 2017 statt. Aufgrund der Ergebnisse im Deutschen Schülercup bzw. dem Stand in der Schülerpunkteliste waren aus Sachsen Enya Pfister (TSV Ebersbach), Hanna Gärtner (SC Schöneck) und Severin Thiele (SC Rugiswalde) für den Saisonhöhepunkt qualifiziert.

Mehr als zwei Jahre nach ihrer schweren Knieverletzung freute sich besonders Hanna Gärtner am Oberjoch wieder mit von der Partie zu sein. Aufgrund der guten Trainingsfortschritte entschieden sich die Trainer, Hanna als Vorläuferin an den Start gehen zu lassen. Nach einer so langen Zeit war selbst der Start als Vorläuferin ein schöner persönlicher Erfolg. Im Teamwettkampf durfte sie dann mit dem Team Chiemgau I starten. Leider schieden sie im Achtelfinale gegen das Team Bayerwald aus.

Für Enya Pfister war es als Läuferin in der Altersklasse U14 bereits ein großer Erfolg an der Deutschen Schülermeisterschaft 2017 teilzunehmen. Im Riesenslalom fuhr sie zwei stabile Rennen ins Ziel und beendete das Rennen auf Platz 30 der Mädchen. Severin Thiele kam auf der sehr weichen Piste nicht so recht in Fahrt und belegte am Ende Rang 10 bei den Buben.

Im Slalom erwischte Severin Thiele im ersten Durchgang einen „fast“ perfekten Lauf, schied aber kurz vor dem Ziel nach einer Bodenwelle aus. Auch Enya Pfister musste leider im zweiten Durchgang das Rennen vorzeitig beenden.

Nun lagen wieder mal alle Hoffnungen auf dem Parallelslalom. Sollte das der krönende Abschluss der Schülerkariere von Severin Thiele werden? Er startete mit dem Team Chiemgau II.

Im Achtelfinale gegen das Team Werdenfels III gewann das Team Chiemgau II alle vier Läufe und kam so in die nächste Runde. Im Viertelfinale ging es gegen das Team aus dem Bayerwald, dem Gegner des verlorenen Halbfinales vor zwei Jahren. Nach 4 Läufen stand es 2:2 und so kam das Team Chiemgau II aufgrund der besseren Buben- bzw. Mädchenzeit in das Halbfinale. Hier wartete nun das Heimteam aus dem Allgäu. Mit einem klaren 3:1 zog das Team Chiemgau um Severin ins Finale ein.

Im Finale wartete das Team aus dem Oberland mit der zweifachen deutschen Schülermeisterin. Nach den beiden Mädchenläufen stand es 1:1, jedoch mit einer fabelhaften Zeit für das Oberland. Was war da noch zu machen? Zunächst erfuhr Moritz Koller den nächsten Punkt für das Chiemgau II. Nun lag alle Last auf Severin Thiele. Mit einem erneut fehlerfreien Lauf holte er den letzten Punkt für sein Team und gewann zusammen mit dem Team Chiemgau II den Team-Parallelslalom der Deutschen Schülermeisterschaft 2017. Herzlichen Glückwunsch!

Text & Fotos: Tobias Thiele


Dateianhänge

keine Dateianhänge vorhanden

Bildergalerie

Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau