« zurück zur Übersicht

(21.08.2010 - 22.08.2010) Deutsche Meisterschaft Rollski (Sprint & Flachstrecke) Schmallenberg

Kategorie: Rollski

Infotext

Deutsche Rollski Meisterschaften in Schmallenberg

Vom 21.8. bis 22.8. fanden in Schmallenberg (Sauerland) die Deutschen Rollski Meisterschaften im Sprint und auf der Flachstrecke statt. Auf der Weltcupstrecke von 2008 wurde der Sprint in der Schmallenberger Innenstadt ausgetragen. Zahlreiche Zuschauer säumten die Strecke und feuerten die Athleten an. Sie sorgten damit für eine tolle Atmosphäre.
Sprintspezialist Igor Cuny aus Frankreich ging als Gaststarter ins Rennen. Er belegte beim Weltcup in Bad Peterstal den dritten Platz und wollte in Schmallenberg natürlich auch ein Zeichen setzen. Zur allgemeinen Überraschung fuhr er aber nicht die Bestzeit im Prolog. Jugendläufer und DSV Rollski Team Mitglied Christian Schmidt (SV Liebertwolkwitz) stellte mit 22,82 sec. die Tagesbestzeit aller Starter auf. Im Finale konnte er DSV Rollski Team Mitglied Maximilian Grummt (WSC Oberwiesental) besiegen und wurde Deutscher Jugendmeister. Platz drei ging an Alexander Gadow (SG Klotzsche).
Die zurzeit beste Deutsche Sprinterin in der Jugendklasse, Kira Claudi (LBC Banfetal), wurde Deutsche Jugendmeisterin. Vizemeisterin wurde Tina Willert (SV Lützel) und Platz drei ging an Lydia Sabaditsch (SV Liebertwolkwitz). Bei den Junioren gab es ebenfalls keine Überraschung. Florian Hävemeyer (Skiclub Stadthagen) belegt zurzeit Platz 6 im Gesamtweltcup und hatte keine Mühe sich den Titel des  Deutschen Juniorenmeisters zu holen. Auf den Plätzen folgten Kenny Assan und Sten Kaiser (beide SG Klotzsche).
Igor Cuny, der als Gaststarter nicht in die Deutsche Meisterschaftswertung eingreifen konnte, musste bis zum Finale warten, bevor er gegen den Deutschen Meister bei den Herren antreten konnte. Die Titelentscheidung konnte Harald Treude (SV Lützel) vor Jurij Propp (TuS Erndtebrück) recht deutlich für sich entscheiden. Lutz Preussler (Sportwelt Seiffen) belegte Platz drei. Harald Treude hatte gegen Igor Cuny dann aber im letzten Finallauf keine Chance. Igor Cuny gewann klar.
Bei den Damen siegte ebenfalls die beste Sprinterin im DSV Rollski Team Carina Gillessen und wurde Deutsche Meisterin. Allerdings schob sich Alina Golzow (LBC Banfetal) auf Platz 2 zwischen die weiteren DSV Rollski Team Mitglieder Theresa Monreal (TuWi Adenau) auf Platz 3 und Cindy Kießig (SV Trebsen) auf Platz 4.
Die Schülerklassen waren gut besetzt und die Schüler zeigte tolle Fights. In der Klasse Schülerinnen I (AK 8 – AK 11) für Lea Claudi (LBC Banfetal) mit 31,58 sec. die drittbeste Zeit aller Schülerinnen bis AK 14. Im Finale musste Lea Claudi gegen Pauline Holzbrecher (SV Liebertwolkwitz) antreten, die im Prolog die viertbeste Zeit aller Schülerinnen vorgelegt hatte. In einem spannenden Finallauf siegte Pauline Holzbrecher mit einem knappen Vorsprung vor Lea Claudi. Genauso spannend war der Finallauf bei den Schülern I. Hier siegte Nick Fritsch (ATSV Gebirge Gelobtland) vor Fabian Krämer (TuWi Adenau). Tobias Albrecht (TSG Schkeuditz) belegte Platz 3.
Ausnahmesportlerin Helene Holz (SG Klotzsche) beherrschte die Schülerklasse weiblich. Sie holte sich souverän den Deutschen Schülermeistertitel vor Lisa Marie Monreal und Elena Krämer (beide TuWi Adenau). Bei den Schülern ging es schon erheblich knapper zu. Fabian Heinich (SV Liebertwolkwitz) holte sich hier den Deutschen Schülermeistertitel vor Sebastian Valerius (SLV ernstberg) und Eric Böhme (SV Liebertwolkwitz).
Abends gab es dann im Holz- und Touristikzentrum für alle Athleten ein gesponsertes Abendbrot mit nachfolgender Siegerehrung.
Am Sonntag stand zunächst ein Prolog über zwei Runden bzw. 2,8 km auf dem Programm. So stand es in der Ausschreibung. Dann mussten allerdings nicht zwei sondern 2 ¾ Runden gelaufen werden, da der Start ca. 300 m vom Ziel entfernt war. Dies sollte im weiteren Rennverlauf noch für Verwirrung sorgen. Je nachdem, wo man stand, mussten die Betreuer 20 bzw. 21 Vorbeiläufe zählen. Bei den Herren liefen Lutz Preussler, Jurij Propp, Igor Cuny und Noel Baptiste Runde um Runde den Verfolgern davon. Am Ende hatten sie über eine Minute Vorsprung vor den Verfolgern um Jürgen  und Harald Treude (beide SV Lützel) und dann passierte es. Die Führungsgruppe fuhr eine Runde zu früh ins Ziel und wurde disqualifiziert. Damit wurde Jürgen Treude vor Heinrich Hau und Harald Treude Deutscher Meister. Bei den Damen holte sich Alina Golzow den Meistertitel vor Cindy Kießig und Theresa Monreal.
Richtig spannend machten es die Jugendläufer Christian Schmidt, Maximilian Grummt, Alexander Gadow und Bastian Wiedemeier. Bis zur letzten Runde liefen die Vier zusammen. Auch auf der letzten Geraden konnte sich keiner absetzen, so dass es auf den Zielsprint ankam. Hier fuhr Christian Schmidt an zweiter Position liegend kurz vor dem Korridor in die rechte Bahn und verhinderte, dass Maximilian Grummt einen günstigen Korridor erwischen konnte. Im finalen Sprint überholte er Alexander Gadow und holte sich den Deutschen Jugendmeistertitel. Alexander Gadow wurde Zweiter und Maximilian Grummt Dritter. Auch bei den Juniorinnen kam es auf dem Schlusssprint an. Hier zog Kira Claudi auf den letzten Metern noch an Tina Willert vorbei. Lydia Sabaditsch wurde dann Dritte.
Die Junioren um Kenny Assan und Sten Kaiser fuhren über weite Strecken mit der Verfolgergruppe der Herren zusammen. Auf der letzten Geraden setzte  sich dann Kenny Assan ab und holte sich den Deutschen Juniorenmeistertitel vor Sten Kaiser und Florian Hävemeyer.
Helene Holz holte sich, wie schon am Vortag, den Deutschen Schülermeistertitel. Sie lief nur knapp 4 sec. langsamer als der schnellste Schüler. Auf den Plätzen folgte Elena Krämer und Lisa Marie Monreal. Bei den Schülern siegte Marvin Ulbrich (TGV Schotten) vor Eric Böhme und Sebastian Valerius. Die jüngsten Teilnehmer kamen aus Klotzsche, Frances Kaiser, und Liebertwolkwitz, Lena Maaß, mit 8 Jahren.
Die sächsischen Rollskisportler wurden damit 6 mal Deutscher Meister, 6 mal Vizemeister und 7 mal Dritter und waren damit der erfolgreichste Landesskiverband.

Text und Fotos: Detlef Schmidt


Wettkampfinfo

Ort: Schmallenberg
Startzeit: 14:00 Uhr
Verband: DSV
Disziplin
Altersklasse
   

Meldeinfo

Kontakt: Skiclub Schmallenberg e.V., Skiverein Lützel e.V.;
Holz- und Touristikzentrum
Rennsekretärin: Heike Engelhardt
Poststr. 7, 57392 Schmallenberg
Tel.: 02972-974014 begin_of_the_skype_highlighting              02972-974014      end_of_the_skype_highlighting, Fax: 02972-974033;
Email: heike.engelhardt@schmallenberg.de
Meldeschluss: 20.08.2010 13:00 Uhr


Bildergalerie

Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau